Die kleine Serie (Serie 5/8)

Die  Serie ist ein Muster, das Sie im Roulette zum Setzen verwenden können. Diese Spielvariante wird beim französischen Roulette angewendet und ist das Gegenüber der großen Serie auch Voisins du Zero genannt. Über diese Reihe haben wir einen anderen Artikel verfasst, der Ihnen diese Muster erklärt. Im französischen Roulette haben Sie eine Null und die Zahlen von 1 bis 36. Der Vorteil der Spielbank beträgt also 2,7 %, denn Sie gewinnt, wenn eine Null fällt. Das ist etwas besser als im amerikanischen Roulette wo der Vorteil 5,26 % ist, denn hier haben wir zwei Nullen.

Die Zahlen der kleinen Serie

Im Casino wird der Croupier bei der Ansage dieses Spiels für Sie auf die Zahlen die den sogenannten Nachbarn der 0 gegenüberliegen setzen. Das sind die Zahlen von 27 bis 33 gegenüber der Null. Genauer gesagt sind das die Zahlen 27, 13, 36, 11, 30, 8, 23, 10, 5, 24, 16 und 33. Diese Serie wird recht selten gespielt im Vergleich mit den einfacheren Setzmöglichkeiten.

Während die Zahlen der kleinen Serie im Roulette-Kessel eine neben der anderen liegen, sind Sie auf dem Tisch verteilt. Zum Setzen benötigen Sie sechs Chips, die Sie in sechs Chevals anlegen. Cheval nennt man das platzieren von einem Chip auf die Grenze zwischen zwei Feldern auf zwei Zahlen zugleich. Die Gewinnchance beträgt hier knapp 6 % und es wird das 17-fache des Einsatzes ausgezahlt. Auf englischen Webseiten wird das Cheval auch Split Bet genannt.

Die Paare oder wie gesagt Cheval, auf die wir setzen sind 5/8, 10/11, 13/16, 23/24, 27/30 und 33/36. Natürlich können Sie auch auf andere Art setzen. Zum Beispiel auf jede Zahl einzeln oder auf einen Mix von Cheval und Einzelwetten aber die traditionelle Art und im strengeren Sinne die kleine Serie (Serie 5/8) wird so gesetzt wie wir es oben beschrieben haben.

Ihre Gewinnchancen beim Setzen auf die kleine Serie

Ihre Gewinnchancen sind recht einfach zu berechnen. Angenommen der Roulette-Kessel ist nicht manipuliert, ergibt das eine Chance von 12/37 oder knapp 32 %, dass Sie irgendeinen Gewinn erzielen. Der Gewinn liegt beim beim 17-fachen falls die Kugel auf eine Ihrer Zahlen der kleinen Serie fällt. Ihr Erwartungswert ist der Gewinn multipliziert mit der Wahrscheinlichkeit geteilt durch den Einsatz. In unserem Fall gibt es 6 Arten zu gewinnen aber auch 6 Jetons die wir einsetzen.

Wir haben hier folglich (17x6x0,054)/6 = 0,972. Für 1 Euro Einsatz gewinnen Sie also im Durchschnitt 96 Cent. Verglichen mit dem Erwartungswert für rot von 97 Cent sind die Chancen die gleichen. Dafür ist es allerdings eine etwas andere Wette als einfach auf eine Farbe zu setzen und zu verdoppeln a la Martingale.

Wir können die  Serie auch mit anderen Roulette-Strategien verbinden. Zum Beispiel mit einer Martingale-Strategie in der Sie den Einsatz je nach Ausgang des vorhergehenden Ergebnisses anpassen. Der Klassiker ist die Martingale Classique die auch gerne von historisch berühmten Personen wie zum Beispiel Casanova angewandt wurden oder auch von sehr bekannten fiktiven Personen wie dem Spieler bei Dostojewskis gleichnamigen Roman.

Die Martingale Classique ist dabei recht simpel. Sollten Sie eine Runde verloren haben setzen Sie für die Nächste das doppelte des vorhergehenden Einsatzes auf die Farbe oder andere einfache Chance, die zuvor nicht gefallen ist. Ist Rot gefallen setzen Sei auf Schwarz, Faellt eine ungerade Zahl setzen Sie auf gerade Zahlen.

Fazit

Mit der kleinen Serie haben wir eine extravagante Wette beim französischen oder europäischen Roulette für den Spieler, der mal etwas anderes ausprobieren will. Die Spielregeln Ihrer Spielbank stellen sicher, dass der Erwartungswert am Ende der gleiche ist wie bei jeder anderen Wette und mit 32 % Erfolgsrate können Sie recht häufig ein Gewinn erleben. Eine empfehlenswerte Wette, wenn Sie sich fühlen wollen wie die die Fürsten, die dazumal in Baden-Baden ihre Wetten platzierten.