Roulette Betrug

Roulette ist aufgrund seiner Höhe der Auszahlung ein sehr attraktives Spiel, allerdings ist es hauptsächlich ein Glücksspiel, daher suchen Zocker nach allen möglichen Wegen die Bank zu schlagen, sogar nach Illegalen. Die Roulette Betrugsmaschen sind manchmal in einigen Roulette Strategien eingebunden, trotzdem sind manche nicht so effektiv wie die klassischen Wett-Strategien. Achtung, die meisten der unten genannten Betrugsmaschen sind illegal und können rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.

Wichtig! Jede, der unten genannten Methoden, die genutzt wird um das Roulette Spiel zu beeinflussen gilt in jeder Spielothek als illegal. Sie können diese Methoden aus Neugier oder Spaß lesen, um herauszufinden welche Techniken von den bekanntesten Roulette Betrügern genutzt wurden.

Vorgespanntes Rad

Ein sogenanntes „Biased Whee“l ist ein Rad, welches einen mechanischen Defekt, aufgrund eines Produktionsfehlers aufweist. Dies hat zur Folge, dass sich das Rad immer im gleichen Muster dreht und dadurch immer dieselben Zahlen auf dem Rad erscheinen. Ein Spieler der ein solches Roulette Rad findet, hat viel Glück, wenn jedes Mal die gleichen Zahlen erscheinen. Das Rad könnte ebenfalls, aufgrund von ständigem Gebrauch verspannt sein, welches wahrscheinlicher ist als ein Produktionsfehler. Folgende Abweichungen und Defekte können auftreten:

  • pocket wear
  • Wackliger Drehflügel
  • Defekter Kugelweg
  • Geneigte Roulette-Schale
  • jede Rille und andere äußerliche Schäden, etc.

Es ist wahrscheinlich der Traum eines jedem treuen Roulette-Spielers ein solches Rad zu finden. Allerdings ist das heutzutage nicht mehr so leicht, da die Ansprüche der Qualitätskontrolle bei Roulette-Rädern sehr hoch ist. Zusätzlich überprüfen die Casinos die Räder sehr genau bei der Installation, sowie beim Einsatz nach den üblichen Qualitätsregeln.

Pastposting

Pastposting
Pastposting is a late betting after the ball lands on the
roulette wheel
Pastposting ist wahrscheinlich eine der am weit verbreiteten illegalen Betrugsmaschen in allen Casino Spielen. Diese Art von Betrug kann sowohl von einem Spieler als auch von einem Dealer, der im Betrug involviert ist, ausgeführt werden.

Pastposting ist auch bekannt als verspätetes Wetten, da die Wetten ausgeführt werden, nachdem keine Wette mehr akzeptiert werden kann (bsp. Nachdem der Dealer “Nichts geht mehr” sagt) und nachdem das Ergebnis der Spiels schon bekannt ist. Also nachdem die Kugel auf das Rad landet, versucht ein Spieler seine Chips auf die gewinnende Zahl zu legen oder macht eine Gewinn bringende Wette ohne dabei vom Dealer erwischt zu werden. Der beste Weg um mit Pastposting zu betrügen ist im Team. Allerdings sind die heutigen, modernen Sicherheitssysteme mit Hightech Überwachungskameras ausgestattet, wodurch es schwieriger geworden ist für Betrüger diese Methode anzuwenden.

Top Hatting

Top hatting ist ebenfalls eine Art verspäteter Wette, welches beinhaltet zusätzliche Chips auf eine Wette zu legen, die schon platziert wurde und nachdem das Ergebnis des Roulettes schon bekannt ist. Für diese Methode wird in der Regel der Dealer benötigt, da er die einzige Person ist, die Chips unbemerkt auf den gewetteten Bereich legen kann. Offensichtlicher Weise sollte Top Hatting keine großen Risiken mit sich führen erwischt zu werden, daher legen Betrüger nicht zu viele Chips auf einmal hin. Der regelmäßige Gewinn höherer Summen kann verdächtig wirken und die Aufmerksamkeit von Casino Managern auf sich ziehen und können dadurch mit Hilfe von Sicherheitskameras überführt werden.

Ball Tripping

Ball Tripping
Ball tripping involves the usage of a special
mechanism that is triggered by the roulette dealer
Ball tripping ist eine weitere Betrugsmasche am Roulette Tisch, wofür normalerweise ein Spieler und der Dealer benötigt wird. Dieser Betrug ist ohne die Hilfe eines Dealers unmöglich zu vollenden.

Das Konzept von Ball tripping funktioniert, indem ein kleines Loch in eine der Kugelrillen gebohrt wird und eine kleine Nadel hinein gesteckt wird. Der Dealer muss im richtigen Moment einen Hebel unter dem Tisch bedienen, damit die Nadel in Richtung der Federung rollt. Sobald die Kugel die Nadel berührt, springt sie aus ihrer Rille in eine andere.

Wie Sie sehen können, benötigt diese Betrugsmasche eine gewisse Geschicklichkeit und viel Übung des Dealers. Trotzdem ist diese Technik sehr riskant und absolut illegal.

Wheel Tampering

Das sogenannte Roulette Wheel tampering ist ohne das Zweifel eines der verrücktesten Wege, wie man im Casino betrügen kann, da hierbei das Roulette Rad manuell bewegt wird. Der Spieler benötigt daher Zugang zum Roulette Tisch oder die Hilfe eines Casino Mitarbeiters, um das Rad zu bearbeiten. Die Betrüger können das Rad lockern oder Kippfächer einbauen, Gewicht verlagern oder andere Objekte verstecken, die die Richtung der Kugel beeinflussen können. Selbstverständlich wird jede Abweichung und Neigung sofort vom Sicherheitssystem des Casinos entdeckt.

Padding

Es ist möglich das Roulette Spiel mit einer gepolsterten Kugel zu beeinflussen. Diese werden in der Regel direkt in der Manufaktur gefertigt, da sie diejenigen sind, die die Kugel und das Roulette Equipment aus bestimmten Materialien herstellen, was für Betrüger vorteilhaft sein kann.

Seit der Geschichte des Spiels wurden ebenfalls noch Betrugsmaschen mit Magneten, Lasern, elektronischen Getränken, etc. praktiziert. Diese werden in modernen Casinos allerdings sofort von den fortgeschrittenen Sicherheitssystemen entdeckt.